2.6 Textfeedback und Unterstützung beim Überarbeiten

Ausgangslage:

Das Überarbeiten stellt einen zentralen Schritt hin zu einem professionellen Text dar, was allerdings Studierenden kaum bewusst ist. Zudem begrenzen Rahmenbedingungen wie der hohe Korrekturaufwand Lehrender oder Prüfungsordnungen Möglichkeiten, Studierenden nicht erst auf Endversionen Rückmeldung zu geben, sondern bereits während der Entstehung zur Überarbeitung anzuregen. Wie aber kann dies unter den gegebenen Umständen effizient und konstruktiv geschehen?

Der Workshop regt zum Erfahrungsaustausch über angewandte Maßnahmen an und stellt Methoden vor, wie Studierende durch Textfeedback ihrer Lehrenden und Mitstudierenden beim Überarbeiten unterstützt werden können. Diese werden exemplarisch selbst erprobt, hinterfragt und weiterentwickelt.

Mitzubringen:

zwei ein- bis zweiseitige Abschnitte aus eigenen Texten, um Methoden selbst zu erproben

Inhalte:

  • Methoden zur eigenständigen Überarbeitung
  • effiziente, konstruktive Überarbeitungshinweise
  • Anleitung Studierender zum gegenseitigen Textfeedback

Ziele:

Die Teilnehmenden können

  • verschiedene Methoden zur eigenständigen Überarbeitung anleiten.
  • effiziente und konstruktive Überarbeitungshinweise für studentische Texte geben.
  • Studierende zum Textfeedback anleiten.

Referentin:

Annabel Kramp, M.A., M.Ed.

Termin:

Donnerstag, 06.06.2019, 14:15-16:45 Uhr, Colonel-Kleinmann-Weg 2, SB II, 05-432

Anmeldungen sind bis zum 23.05.2019 in OLAT möglich:
https://olat.vcrp.de/url/RepositoryEntry/2242052131

Der Workshop wird vom Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung innerhalb des Projekts LOB: Lehren, Organisieren, Beraten angeboten.