Tutoren/innenfortbildung zur Vermittlung von Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

In Zusammenarbeit mit einzelnen Fächern führt die Campusweite Schreibwerkstatt Tutoren/innenfortbildungen zur Vermittlung wissenschaftlicher Arbeitstechniken durch. Um das Angebot auf die spezifischen Anforderungen der unterschiedlichen Fächer abzustimmen, werden Lernziele, Inhalte, Formate und Zeitumfang genau mit den Fächern abgestimmt.

Zielgruppe:

Tutoren/innen für Tutorien zur Einübung wissenschaftlicher Arbeitstechniken

Ziele:

Mögliche Ziele, in Abstimmung mit den einzelnen Fächern modifizier- und erweiterbar:

  • Reflexion der Tutoren/innenrolle
  • Vorbereitung auf Planung und Strukturierung eines Tutoriums
  • Kenntnis grundlegender Moderationsmethoden, Sozialformen und didaktischer Methoden
  • Methodenkenntnis zur Vermittlung wissenschaftlicher Arbeitstechniken
    (z.B. Zeitplanung, Selbstorganisation, Literaturrecherche, -auswahl und -verwaltung, Bibliographieren, Zitieren, Lesestrategien und Exzerpieren, Themenfindung, Strukturieren, Argumentieren, Rohtexten, Überarbeiten, Möglichkeiten des Textfeedbacks, Stil, Präsentieren)

Dauer:

je nach Absprache mit den Fächern

Die Tutoren/innenfortbildung wird vom Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung innerhalb des Projekts LOB: Lehren, Organisieren, Beraten angeboten, auf dessen Webseiten Sie weitere Informationen finden.